St. Nicolai übernimmt Verantwortung

Der Kreis Lippe ächzt unter Corona. Jeder ist aufgerufen, Kontakte zu meiden, wo immer das möglich ist. Der Kirchenvorstand St. Nicolai möchte helfen, die Pandemie einzudämmen und hat darum beschlossen:

  • Bis 6. November gibt es keine Gottesdienste in der Kirche.
  • Die angemeldeten Trauungen und eine Taufe finden statt.
  • Die Kirche bleibt täglich außer montags von 9 bis 18 Uhr zum persönlichen Gebet geöffnet. Besucher der Kirche und des Gemeindebüros sind gebeten, einen Mundnasenschutz zu tragen.
  • Im Gemeindehaus sind bis einschließlich 6. November alle Veranstaltungen abgesagt. Einzige Ausnahme: Der Soziale Mittagstisch darf weiterhin donnerstags Essen an seine Gäste ausgeben und überlegt ein Konzept, das eine Essensausgabe draußen ermöglicht. 
  • Geplante Veranstaltungen werden verschoben oder per ZOOM-Videokonferenz durchgeführt.

Wir laden ein zu unseren Podcast-Gottesdiensten "St. Nicolai IM OHR" (zu finden in jeder Podcast-App) und zu den Videoandachten der Lutherischen Klasse www.5minutenmitgott.de. Wir hoffen darauf, ab 8. November wieder zu Gottesdiensten in die Kirche einladen zu können. Abstand ist wieder zu einem Gebot der Nächstenliebe geworden. Der Kirchenvorstand übernimmt damit für seinen Regelungsbereich Verantwortung. Das tut der Kirchenvorstand in großem Respekt vor Gemeinden, die es anders machen und zu anderen Entscheidungen kommen.